top of page
  • AutorenbildSchnurps Redaktion

Rap

Ihr hört gerne Musik, insbesondere Rap? Oder ihr kennt die Musikrichtung Rap noch nicht so gut und möchtet sie besser kennenlernen? Dann zeige ich euch in diesem Artikel sehr bekannte und gute Rapper mit ihren größten Hits, die vermutlich einige von euch bereits kennen.


Eminem


Der Solokünstler Marshall Bruce Mathers III, auch bekannt als Eminem (der Spitzname Eminem kommt aus den Initialen MM zustande) oder Slim Shady, ist der erfolgreichste Rapper der 2000er. Ebenso ist er der schnellste Rapper der Welt, er singt im Durchschnitt 4,28 Wörter pro Sekunde! Das kann man in einigen seiner Lieder merken, z.B. Rap God. (https://raptastisch.net/2020/01/17/weltrekord-eminem-rappt-auf-neuem-song-noch-schneller-als-auf-rapgod/)

Seit 1996 bis heute brachte er bereits 11 Alben heraus, am bekanntesten davon sind The Slim Shady LP (1999), The Eminem Show (2002) und Encore (2004).

Die Songs aus diesen Alben, die bisher am besten angekommen sind, sind My Name (1999), Cleanin´ Out My Closet (2002), Sing for the Moment (2002) und Mockingbird (2004). Grundsätzlich kann man sagen, dass Eminem sehr viel über sein eigenes Leben singt und sich dabei sehr emotional ausdrückt, was nicht jeder Rapper kann!



Snoop Dogg


Der 48-jährige Calvin Cordozar Broadus Jr. hat 1993 sein erstes Studioalbum Doggystyle mit dem beliebtesten Lied Who Am I? herausgebracht. Snoop war der Spitzname, den ihm seine Mutter gab, da er wohl die Kinderserie Peanuts sehr gerne geguckt hat.

Insgesamt hat er in der Zeit als US-amerikanischer Rapper 13 Alben bis 2012 veröffentlicht, bis er dann verkündete, er wolle das Musikgenre von Rap zu Reggae wechseln. Dabei benannte er sich zu Snoop Lion um. 2018 machte er wirklich einen radikalen Stilbruch, bei dem er erstmals ein Gospel-Album Snoop Dogg Presents Bible of Love publizierte.

Meine persönlichen Lieblingssongs sind Young, Wild and Free (2012) und Drop It Like It´s Hot (2010).



Wiz Khalifa


Wiz Khalifa, dessen bürgerlicher Name Cameron Jibrill Thomaz lautet, ist noch nicht lange als US-amerikanischer Rapper tätig. Er hat erst am 05. September 2006 sein erstes Album Show and Prove. Dieses 17-Song-lange Album kam aber weder in den USA selbst, noch in Europa in die Charts, sodass er zu Beginn sehr erfolglos war, denn beim zweiten Album Deal or No Deal (2009) geschah dasselbe.

Mit seinem dritten Album Rolling Papers (2011), mein persönliches Lieblingsalbum, hatte er dann sehr viel Glück. When I´m Gone, Black and Yellow, Roll Up und Stoned sind dabei für die Allgemeinheit die besten Songs.

So hat er insgesamt bis 2018 noch vier weitere erfolgreiche Alben herausgebracht. Dabei stellt sich heraus, dass er von Zeit zu Zeit mehr mit anderen berühmten Rappern, wie Eminem oder Snoop Dogg zusammenarbeitet.



2 Chainz


2007 begann der mit bürgerlichem Namen Tauheed Epps, besser bekannt als 2 Chainz, seine Solokarriere als US-amerikanischer Rapper. Zuvor hatte er den Künstlernamen Tity Boi und machte zusammen mit Dolla Boy Musik. Sie waren eine Duo-Band und nannten sich Playaz Circle. Er selbst brachte seit 2012 insgesamt 6 Alben heraus.

Sein erstes Album Based on a T.R.U. Story erreichte Platz 1 in den USA. Besonders gut dabei finde ich seine Songs Yuck!, I´m different und Ghetto Dreams. Er spricht dabei insgesamt über ernste Probleme wie Drogenabhängigkeit und das Aufwachsen in Ghettos. Klar ist nichts davon toll, aber ich finde es gut, dass er solch wichtige Themen behandelt. Das zweite Album B.O.A.T.S. II: Me Time (2013) bekam ebenfalls in der UK eine Chartplatzierung. Die davon beliebtesten Songs sind Fork, Where U Been? und Live and Learn. Im Februar 2020 erschien sein aktuellstes Album No Face No Case. Hört es euch an und lasst euch überraschen…



Tyga


Der Name Tyga kommt durch das Akronym „Thank You God Always“ zustande. Er ist auch US-amerikanischer Rapper und Musikproduzent. Sein(e) sogar eigene Modemarke und Musik-Label heißt „Last Kings“. In dem Zeitraum von 2008-2019 publizierte er insgesamt sieben Alben.

Sein erstes Album No Introduction (2008) ist leider nicht wirklich in die Charts gekommen (nur in den USA auf Platz 112), was total schade ist. Er singt nämlich unter anderem über sehr ernst zu nehmende Themen, wie in Don`t Regret It Now. 2013 erschien das Album Hotel California, welches sogar in Deutschland in die Charts kam. Meine persönlichen Lieblingslieder davon sind Molly und Drive Fast, Live Young. Das Album Kyoto (2018) handelt von Liebe und kam leider gar nicht in die Charts.


Juicy J


Jordan Michael Houston ist ein US-amerikanischer Rapper und Musikproduzent. Von 2002 bis 2017 publizierte er vier Alben, die aber leider nur in den USA Chartplatzierungen hatten. Vor 2002 und zwischendurch machte er Musik mit der Band Three 6 Mafia, der er angehörte.

Mit seinem ersten Soloalbum Chronicles of the Juice Man hatte er einen riesigen Erfolg, z.B. wegen des Songs Name It After Me.

Das Album Hustle Till I Die (2009) ist bekannt für den gleichnamigen Song, Let´s Get High und Pimp Outro. Berühmte Songs des Albums Rubba Band Business (2017) sind Dodgin` the Snakes und On&On.

Noch viel berühmter ist er jedoch mit seinen Singles geworden, die er mit anderen Rappern produziert hat. Die bekannteste Single ist Shell Shocked (2014), die auch das Hauptlied von Teenage Mutant Ninja Turtles geworden ist. 2013, 2014 und 2018 trat Juicy J auch als Gastmusiker auf, bei denen er ebenfalls Singles, wie z. B. 23 vorstellte.


Ty Dolla $ign


Tyrone William Griffin Jr. ist ein sehr erfolgreicher US-amerikanischer Rapper und R&B-Musiker. In dem Zeitraum von 2015-2018 brachte er drei Alben raus, arbeitete aber fast ausschließlich an Singles und Mixtapes.

In seinem ersten Soloalbum Free TC (2015) geht es unter anderem um seine Entwicklung als Musiker, wie z. B. in Blase. Meine persönlichen Lieblingslieder aus dem zweiten Album Beach House 3 (2017) sind Famous, Famous Lies und In Your Phone. Dabei spricht er im gesamten Album viel von Liebe, Berühmtheit und Urteilungen. Mit diesem Album ist er sogar in die deutschen Charts gekommen. Das dritte und letzte Album Mih Ty hat sich leider nicht weit verbreitet (nur Platz 60 in den USA Charts). Jedoch sind z.B. die Songs These Days, Lie 2 Me und Imitate sehr gut.

Durch einige Singles, wie beispielsweise Or Nah oder Shell Shocked (2014) ist er jedoch berühmter geworden. Sein bester Durchbruch war bisher Sucker For Pain (2016), womit er auch in ganz Europa gut ankam. Seine aktuellste Single (2020) lautet Speed Me Up. Er hat auch einige Gastbeiträge produziert, der beste ist Swalla (2017). Damit bekam er sogar vier Mal Doppelplatin in Deutschland.



Mike Will Made It


Michael Len Williams II, auch als Mike Will oder Mike Will Made It bekannt, ist Musikproduzent, Sänger, Songwriter, DJ und Rapper. Er hat von 2011-2018 insgesamt sechs Alben und fünf Songs publiziert.

Die besten Lieder des ersten Albums Est. in 1989- Last of a Dying Breed (2011) sind North Pole und Big Boi Speaks. Die Lieder, die von dem vierten Album Ransom 2 (2017) am besten angekommen sind, lauten Emotions Unlocked, Faith und Nothing Is Promised. Meine persönlichen Lieblingslieder des aktuellsten Albums Creed II: the Album (2018) sind Ice Cold und Watching Me. Man merkt also, er behandelt Themen wie Liebe, Gott und Schicksal. Ebenso wird Macht und Erfolg angesprochen, was ebenso ernst zu nehmende Dinge sind.

Die erfolgreichste Single, an der er mitgewirkt hat, ist 23 (2013). Insgesamt hat er bereits mit einigen, auch erfolgreichen Rappern wie Wiz Khalifa, 2 Chainz und Eminem zusammengearbeitet.



French Montana


French Montana, dessen bürgerlicher Name Karim Kharbouch lautet, ist ein US-amerikanischer Rapper und Sänger. Von 2013-2019 brachte er insgesamt drei Alben heraus, aber er arbeitete hauptsächlich an Mixtapes und Singles.

Mit dem ersten Album Excuse My French ist er leider nur in den USA und in der UK berühmt geworden. Meine absoluten Lieblingslieder dieses Albums sind If I Die und Gifted. Er erwähnt also wichtige Themen wie Paranoia, Tod, Drogenabhängigkeit und die daraus entstehende Eintönigkeit. Mit seinem zweiten Album Jungle Rules (2017) kam er sogar in Deutschland in die Charts. Bekannte Lieder daraus sind Unforgettable und No Pressure. Als Gastmusiker kam er ebenso einige Male in die Charts: sein bekanntestes Lied ist Tip Toe (2017).


Swae Lee


Swae Lee wurde als Khalif Malik Ibn Shaman Brown geboren. Er ist ein US-amerikanischer Rapper, Songwriter und Sänger, der leider erst ein Triple-Album, aber dafür mit 27 Songs publizierte.

Die bekanntesten Songs des superguten Albums Swaecation (2018) sind Up In My Cocina, Rock N Roll Hall Of Fame und Growed Up.

Seine aber bisher erfolgreichste Single Unforgettable (2017) von French Montana. Damit kamen sie in über 17 Ländern in die Top10.








Ihr kennt bereits einige Songs oder Alben davon? Dann hört Euch die restlichen Singles und Alben an, die Euch noch nicht vertraut sind. Falls nicht, verpasst Ihr gute Musik! Ich muss sagen, dass ich einen großen Respekt vor diesen Rappern habe, da alle meiner Meinung nach sehr gute Musik machen!

Welche/r Rapper findet IHR am besten? Schreibt uns das doch via Mail, twitter, facebook oder instagram!


von Selina Peesel, MSS 12

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Song - Quiz 29

Comentarios


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page