• Schnurps Redaktion

Die neuen Fensterrahmen sitzen! - Die Bauarbeiten am Eichendorff Teil 4

Das Schultor war pünktlich zum Schulstart wieder eingesetzt, doch danach ging es erst richtig los. An der Ecke Casinostraße, Friedrich-Ebert-Ring (Hr. Meiers Büro) wurde das Logo der Schule entfernt und die ganze Wand mit Haken übersät. Diese dienen als Befestigung für die neuen Fassadenplatten.

Zwischendurch gab es einen kleinen Aufschrei, da bei der Planung anscheinend vergessen wurde, dass das Gerüst für die Dacharbeiten einen Großteil der Nistkästen für Mauersegler verdeckt und damit für die Vögel unzugänglich macht. Sind die Kästen aber nicht frei, so ist die Kompensationsmaßnahme nicht erfüllt und es würden rechtliche Konsequenzen folgen. Eine Kompensationsmaßnahme ist eine Ausgleichsmaßnahme, bei uns soll der Abriss des alten Herthie Kaufhauses und die dortigen Nistgelegenheiten auf dem Zentralplatz ausgeglichen werden. Dieses wurde im Zuge des Neubaus des Forum Mittelrheins abgerissen. Jetzt wurden also am Nordflügel (Medienraum) viele neue Kästen aufgehangen. Hoffentlich bleiben diese auch nach den Baumaßnahmen erhalten, sodass in Zukunft noch mehr Nistmöglichkeiten gegeben sind!


Auch wurde die Treppe am Eingang Casinostraße zurückgebaut. Geplant ist, dass die alten Basaltsteine aufpoliert werden und dann wieder als Treppe zum Einsatz kommen. Deshalb stehen diese jetzt im Baustellenbereich auf unserem Schulhof. Die Büste von Friedrich Mohr wird während der Baumaßnahmen bei einem Steinmetz zwischengelagert und aufgebesert, um dann in neuem Glanz zu strahlen. Sie wurde am 5. Mai demontiert.


Es wurde außerdem damit begonnen, die neuen Fensterrahmen zum Friedrich-Ebert-Ring einzusetzen. Diese werden vor die alten Fenster gesetzt. Der 3. Stock bildet hierbei eine Ausnahme. In den Sommerferien soll die Verglasung mit 2 Fenstern gegen die neuen Fenster ersetzt werden. Dies ist aufwendiger und muss daher in den Ferien durchgeführt werden. In den Sommer- und Herbstferien werden außerdem die alten Fenster herausgeschnitten. Der Rahmen soll bestehen bleiben, und das Fenster soll dann weiter in die Tiefe gehen.

Wir lassen uns überraschen, wie es dann aussieht!


Bilder und Artikel Stand 23.06.2020




Hier füge ich noch ein Bild von der Zukunftsprojektion an, dieses ist unscharf, da es ein Foto von der Plane an unserem Gerüst ist.




von Sören Kaltwasser, MSS 12

16 Ansichten

©2019-2020 by Schnurps
Schülerzeitung des Eichendorff Gymnasiums
Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now